Am Ende gewann die kaltschnäuzigere Mannschaft

MSG Haydau   vs  Viktoria Großenenglis        0:2     (0:1)

Das Halbfinale des Regionalpokals bedeutete die Wiederauflage des Kreispokalendspiels, das Großenenglis abermals für sich entscheiden konnte.

Unsere MSG konnte den Schwung aus der Partie gegen Großalmerode mitnehmen und war gewillt, das Halbfinale zu gewinnen. Doch die viele Torchancen, die sich boten, konnten nicht erfolgreich ausgestaltet werden. So kam es wie es kommen musste: Großenenglis ging in der 10. Spielminute in Führung. Im weiteren Verlauf der ersten Spielhälfte besaßen unsere B-Juniorinnen gute Möglichkeiten, den Ausgleich zu erzielen, doch die starke Gästetorhüterin ließ keinen Treffer zu.

Daran sollte sich auch in der zweiten Halbzeit nichts ändern. Unsere Mannschaft machte das Spiel, konnte aber keine Tore erzielen. Gut 10 Minuten vor Schluss konnte Großalmerode die Führung ausbauen. Doch unsere MSG steckte nicht auf und hätte allein in den letzten 5 Minuten der Begegnung zum Ausgleich kommen können, doch der gegnerische „Kasten“ blieb wie vernagelt. So hat am Ende die kaltschnäuzigere Mannschaft gewonnen. 

Fazit: Wir gratulieren Großenenglis zum Einzug ins Finale des Regionalpokals und unserer Mannschaft für das herausragende Spiel.

Die Tore im Überblick: Jasmin Rustemeier (10. Minute); Aileen Appel (69. Minute)

Spieldetails auf fussball.de

Es spielten: Klaasen, Celina; Kersten, Kaja; Bischof, Hannah; Buettner, Marie; Corley, Maja; Groh, Charlotte; Wahl, Marieke; Nolte, Leonie; Wahl, Annelie und Fischer, Franziska.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.