Über Piratenfangen und Stop-Tanz

Tom absolviert für ein Jahr ein freiwilliges soziales Jahr im Sport bei uns im TSV. Jede Woche berichtet er uns von seinen Aktivitäten. In der vergangenen Woche konnte Tom mehr und mehr eigene Sportideen umsetzen.

 

Liebe Leserinnen, lieber Leser,

ich freue mich Euch heute wieder von meiner vergangenen Woche berichten zu dürfen.

Diese Woche habe ich erstmals die Bewegungs-AG an der GAZ-Schule alleine durchgeführt. Ich machte mit den Kindern viele verschiedene Spiele die ich auf meinem Seminar kennengelernt habe.

Darunter waren auch Verstecken und Stop-Tanz, was den Kindern sehr viel Spaß gemacht hat.

Vormittags waren wir wieder mit der Schule im Schwimmbad. Dort waren die Nicht- Schwimmer erstmal im Schwimmberbecken und sind ihre ersten Bahnen geschwommen.

Bei der Fußball-AG durfte ich diese Woche erneut die Kinder alleine Betreuen. Dort haben wir dann Torschusstraining gemacht und ein paar kleinere Spiele gespielt, um den Kindern Ballkontrolle zu geben.

Donnerstag Vormittag durfte ich außerdem mit den Kindergartenkindern aus Neumorschen einen kleinen Parkour im Bewegungsraum machen. Diese hatten dabei sehr viel Spaß und freuten sich.

Beim Kinderturnen haben wir diese Woche eine neues Spiel gespielt: Piratenfangen.

Es gibt ein Kind das ein Pirat ist und es muss die anderen Kinder fangen. Der Haken dabei: Alle dürfen sich nur auf Matten bewegen, die wir vorher auf dem Boden verteilt hatten. Tritt ein Kind in eine Lücke so ist es ab. Wenn der Pirat in die Lücke tritt, sind alle anderen Kinder wieder frei. Das Spiel ist gewonnen, wenn der Pirat alle Kinder gefangen hat.

Am Sonntag spielten unsere C-Mädchen noch gegen den SC Lispenhausen, und gewannen dort nach einem super Spiel verdient mit 4:0.

Mich würde es sehr freuen, wenn ich euch nächste Woche wieder mit meinen Blog informieren kann.

Text: Tom Mörke, einleitende Worte: Arnt.

 

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.