Seepferdchen und Adventstürchen

Tom absolviert für ein Jahr ein freiwilliges soziales Jahr im Sport bei uns im TSV. Jede Woche berichtet er uns von seinen Aktivitäten. Die Woche war recht ruhig, einige Trainings wurden wegen der vielen Parallelaktiviäten in der Gemeinde abgesagt. Vergessliche wurden wir am Ende dann auch. Highlight war unser Avendstürchen.

 

Liebe Leserinnen, lieber Leser,

ich freue mich Euch heute wieder von meiner vergangenen Woche berichten zu dürfen.

Diese Woche war ich erstmals bei der Badmintongruppe. Diese kleine Gruppe des TSV ist Freitag Abends ab 19 Uhr in der Halle und spielen dort gegen und miteinander Badminton.

Zudem habe diese Woche dem Vorstand mein E-Sports Projekt vorgestellt. Wärend der Vorstandssitzung diskutierten wir dann, wie wann und wo wir das ganze umsetzen wollen.

Vormittags waren wir wieder mit der Schule im Schwimmbad. Dort haben die ersten Nichtschwimmer am Mittwoch ihr Seepferdchen gemacht. Diese trainierten schon seit mehreren Wochen gezielt im Schwimmuntericht dafür. Sie mussten daür eine Bahn schwimmen und nach einem Ring tauchen.

Beim wöchentlichen Kinderturnen war diese Woche das lebendige Adventskalendertürchen. Es waren extrem viele Kinder da mit denen wir viele Verschiedene fangen Spiele spielten. Darunter wieder Polizei und Dieb, wo die Polizisten die Diebe fangen mussten. Die Diebe konnten sich befreien indem ein anderer Dieb um den gefangenen gelaufen ist. Ich hoffe das wir diese Woche vielleicht ein paar neue Kinder beim Kinderturnen begrüßen dürfen.

Am Samstag war ich um 10:30 Uhr alleinean der Sporthalle in Altmorschen die, zu meiner Überaschung, zu war. Es haben sowohl Betreuer und scheinbar soagr die Kinder vergessen das am Samstag Straßenfußball war. So mussten wir dies für das Wochenende absagen.

Mit den Kindergärten habe ich diese Woche viele verschiedene Bewegungsspiele gespielt.

Da dies mein letzter Blog in diesem Jahr ist, wünsche ich euch allen Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Ich hoffe euch nächstes Jahr wieder informieren zu dürfen.

Text: Tom Mörke, einleitende Worte: Arnt.

 

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.