Die Vorbereitungen

Bericht mit BildergalerieBei dem Wohltätigkeitslauf DIRTY CHURCH RUN, der alle zwei Jahre und inzwischen zum dritten Mal stattfindet, haben sich die TSV Leichtathleten die Teilnahme zur Aufgabe gemacht. Im ersten von zwei Teilen berichten wir von den Vorbereitungen.

Es ist ein Lauf, an dem die Zeit bzw. Platzierung zweitrangig ist; vielmehr stehen der Spaß und der Teamgedanke im Vordergrund. Nicht nur die Ausdauer, sondern auch die Geschicklichkeit, Koordination und viel Kraft ist bei diesem Lauf gefragt. So muss man diverse Hindernisse während des Laufens überwinden. Dazu gehören Berge am Seil erklimmen, balancieren, schwimmen, hangeln, Kisten schleppen, rutschen, sich aus Matschtümpeln ziehen und rutschige Schrägen meistern.

Die TSV Leichtathleten wären nicht die Leichtathleten, wenn sie bei diesen Herausforderungen nicht der Ehrgeiz packen würde. So hat unser Trainer Roland für die Vorbereitung einen Parcours mit viel Finesse und Geschick erstellt, der dem Original-DCR recht nahe kam. Daher hatten wir durch Rolands unermüdlichen Einsatz optimale Trainingsbedingungen.

 

Bilder: Kemal Kiper

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.