Gerechte Punkteteilung in einer kampfbetonten Begegnung

TSV Altmorschen  vs  KSV Hessen Kassel        1:1     (1:0)

Im zweiten Spiel der "Englischen Woche" waren am Sonntag, den 16.10.2016 die D-Juniorinnen des KSV Hessen Kassel in Neumorschen zu Gast.

Mit den D-Juniorinnen des KSV Hessen Kassel stellte sich am Sonntag, den 16.10.2016 einer der Favoriten auf den Ligatitel an der Rasenstraße vor. Obwohl die „Hessen“ nicht mehr so stark wie in der letzten Saison einzustufen waren, hatten wir einen gehörigen Respekt und hofften auf eine nicht allzu hohe Niederlage. So galt es, aus einer kompakten Abwehr heraus, das Spiel so lange wie möglich offen zu halten. Die Begegnung entwickelte sich dann aber entgegen aller Befürchtungen zur bisher besten Saisonleistung unserer Mannschaft. Mit einer überragenden Julia im Tor erkämpften sich die Mädchen verdient einen Punkt. Da beide Mannschaften für das sogenannte „9er-Feld“ gemeldet wurden, konnte erstmals mit einer Torhüterin und acht Feldspielerinnen gespielt werden.

Zum Spiel: In einer zunächst insgesamt ausgeglichenen Begegnung mit leichten Feldvorteilen der Gäste, waren unsere Mädchen von Beginn an hell wach  und zeigten eine großartige kämpferische Einstellung. Das gegnerische Aufbauspiel wurde oftmals bereits im Mittelfeld erfolgreich gestört, so dass sich die spielerische Überlegenheit des KSV nicht entfalten konnte. Da die Abwehr des KSV sehr hoch stand, ergaben sich für unsere Mädchen nach der Balleroberung im Mittelfeld immer wieder Möglichkeiten zu eigenen vielversprechenden Angriffen, die dann in der 20. Spielminute durch Anne belohnt wurden. Lena hatte im Mittelfeld den Ball erobert und bediente Anne, die ungestört den Ball annehmen und die Torhüterin der Gäste nach kurzem Spurt zum viel umjubelten 1 : 0 überwinden konnte. Danach eine starke Phase der Hessen mit zwei hochkarätigen Torchancen, die Julia jedoch großartig parierte. So ging man mit der knappen Führung in die Pause.

Die zweite Spielhälfte gehörte dann insgesamt dem KSV Hessen Kassel, obwohl zunächst unser Team in der 36. Spielminute die Möglichkeit durch Lena hatte, die Führung auszubauen. Lena hatte einen schwachen Abschlag abgefangen und verfehlte mit ihrem Schuss nur knapp das Tor. Da die Gäste zunehmend den Druck erhöhten, jedoch immer wieder an unserer vielbeinigen Abwehr oder einer großartigen Julia im Tor scheiterten, beschränkten sich danach unsere Angriffe auf einige vielversprechende Konter, die leider nicht konsequent zu Ende gespielt wurden, um eventuell das Spiel zu entscheiden. Das druckvolle Spiel der Gäste wurde dann zwei Minuten vor Spielende mit dem Ausgleichstreffer belohnt. Es bedurfte jedoch eines Weitschusses, um zum nicht unverdienten Torerfolg zu kommen.

Fazit: Insgesamt eine gerechte Punkteteilung in einer kampfbetonten Begegnung.

Es spielten: Julia Bieger (Tor), Kaja Kersten, Franziska Fischer, Leonie Fischer, Anne Kellner, Emely Heß, Lea Franziska Auth, Lilly Steffen, Marion Schümers, Sophie Ulm, Lena-Sophie Stiel.

Weitere Links zum Spiel