Insgesamt ein verdienter Sieg der Gastgeberinnen

FSG Gudensberg  vs  TSV Altmorschen        6:1     (4:1)

Nach dem Kreispokalendspiel trafen wir am Samstag, den 21.10.2017, nunmehr in der Meisterschaftsrunde, erneut auf die FSG Gudensberg. Allerdings nahmen die Gastgeberinnen bei nasskaltem Wetter erfolgreich Revanche für die Pokalniederlage.

Nach anfänglichen Abtasten hatten wir durch Franzika zwar die erste Tormöglichkeiten des Spiels, danach kam jedoch die FSG besser in die Begegnung, erspielte sich ein Übergewicht im Mittelfeld und erzielte in der 10. Spielminute den Führungstreffer zum 1:0. Die körperlich präsenteren und spielstarken Gegnerinnen aus Gudensberg bestimmten  auch weiterhin die Begegnung, während unser Aufbauspiel oftmals schon im Mittelfeld abgefangen wurde.

Der Ausgleichstreffer durch Lena-Sophie in der 17. Spielminute fiel deshalb auch nach einem weiten Abschlag aus der eigenen Hälfte, der über eine gegnerische Abwehrspieler Richtung Tor sprang. Der Klärungsversuch der Torfrau gegen die anstürmende Lena-Sophie prallte von der eigenen Mitspielerin zu Lena-Sophie, die dann aus halblinker Position ins leere Tor einschiessen konnte. Trotz des Ausgleichstreffers blieb Gudensberg am Drücker und ging in der 22. Minute durch einen Strafstoß nach einem Handspiel erneut in Führung. Julia konnte den scharf getretenen Schuss zwar zunächst abwehren, den Abpraller vollstrecke die Schützin dann jedoch ohne Mühe zum 2:1.

Während unsere Mädchen weiterhin nicht richtig ins Spiel kamen, klappte bei Gudensberg dieses Mal das Aufbauspiel und stellte unsere Abwehr immer wieder vor große Probleme. Deshalb nicht unverdient der Treffer zum 3:1 in der 27. Spielminute durch die stärkste Angreiferin, Paula Pommerening (insgesamt drei Tore), die im Pokalspiel noch gefehlt hatte. Das 4:1 kurz vor dem Halbzeitpfiff entsprang dann aus einer unglücklichen Situation nach einem Pfostenschuss. Der Abpraller sprang vom Pfosten gegen den Rücken von Kaja ins Tor.

Die Überlegenheit des Gudensberger Teams, mit weiteren guten Tormöglichkeiten, hielt auch im zweiten Spielabschnitt an, während unser Angriff nicht druckvoll genug war, um eigene zwingende Tormöglichkeiten herauszuspielen. Lediglich Franziska kam zweimal zum Torabschluss. Zudem gewannen die Gastgeberinnen im Mittelfeld zu viele Zweikämpfe und starteten daraus eigene Gegenangriffe, wovon einer in der 40. Spielminute aus stark abseitsverdächtiger Position zum 5:1 und nur fünf Minuten später zum 6:1 führte.

Fazit: Insgesamt ein verdienter Sieg der Gastgeberinnen, der allerdings etwas zu hoch ausfiel.

Spieldetails auf fussball.de

Dank an Carlotta Stiel, die sich aufgrund der knappen Personalsituation zur Verfügung gestellt hatte. Am Samstag, den 28.10.2017 geht es dann zum Lokalderby nach Obermelsungen, Anstoß ist dort um 13:00 Uhr.

Es spielten: Julia Bieger (Tor), Kaja Kersten, Franziska Fischer, Leonie Fischer, Sophie Ulm, Lea Franziska  Auth, Lilly Steffen, Lena-Sophie Stiel, Carlotta Stiel.