Zu viele Ballverluste im Spielaufbau

TSV Landau  vs  TSV Altmorschen        5:0     (5:0)

Mit nur sieben Spielerinnen reiste unsere Mannschaft am Sonntag, den 13.05.2018 zum TSV Landau. Die Gegnerinnen waren uns aus dem Hinspiel, das wir mit 4:5 verloren hatten, als spielstarke Mannschaft, allerdings mit anfälliger Defensivabteilung, in Erinnerung. Dies konnten wir in dieser Begegnung allerdings nicht ausnutzen.

Bei sommerlichen Temperaturen kam das Spiel beider Mannschaften nur schwer auf Touren, wobei die Gastgeberinnen in der siebten Spielminute die erste gute Tormöglichkeit durch einen platzierten Distanzschuss hatten, den Julia aber zur Ecke abwehren konnte. Landau hatte danach aufgrund eines Übergewichts im Mittelfeld mehr Spielanteile, konnte sich aber gegen unsere Defensive erst in der 21. Spielminute durch ein kluges Passspiel durchsetzen, sodass Julia erneut alles Können aufbieten musste, um in einer Eins gegen Eins-Situation den Rückstand zu verhindern. Unsere Mädchenwaren waren hingegen auf Kontersituationen angewiesen und hatten ihre erste guten Tormöglichkeit durch Anne, die nach einem feinen Pass von Emely nur knapp das Tor verfehlte. Landau blieb jedoch weiter die spielbestimmende Mannschaft und kam kurz vor der Pause zur nicht unverdienten 1:0 Führung.

Auch in der zweiten Halbzeit blieb Landau die spielerisch bessere Mannschaft und prüfte kurz nach Wiederanpfiff erneut Julia, die einen Schuss aus kurzer Distanz gerade noch an die Latte lenken konnte. In dieser Phase hatten unsere Mädchen, die nun auch kräftemäßig nachließen, etwas die Ordnung in Mittelfeld und Abwehr verloren und ermöglichten so den Gastgeberinnen zwischen der 44. und 48. Spielminute drei einfache Tore zum 0:4. Da nun auch der Angriffsschwung der Gastgeberinnen nachließ, stabilisierte sich unsere Abwehr etwas, musste allerdings fünf Minuten vor Spielschluss noch das 0:5 hinnehmen und hatte es erneut Julia zu verdanken, die unmittelbar vor dem Abpfiff mit einer starke Parade gegen eine gegnerische Angreiferin klären konnte, dass nicht noch ein weiterer Gegentreffer fiel.

Fazit: Gegen die diszipliniert aufspielenden Gastgeberinnen musste unsere Mannschaft bei hohen Temperaturen ohne Auswechselspielerin läuferisch einen hohen Aufwand betreiben. Während Landau mit klugen Spielaufbau und einem sicheren Passspiel die Begegnung über die gesamte Zeit bestimmte, hatten unsere Mädchen im zweiten Abschnitt kräftemäßig nicht mehr viel zu zusetzen und verloren zudem zu viele Bälle bereits im Spielaufbau.

Spieldetails auf fussball.de

Es spielten: Julia Bieger (Tor), Kaja Kersten, Sophie Ulm, Anne Kellner, Ann-Sophie Joschko, Leonie Porst, Emely Heß.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen