Zu spät aufgewacht um das Spiel für sich zu entscheiden

TSG Wilhelmshöhe  vs  MSG Haydau        2:1     (1:1)

Bericht mit BildergalerieMit der TSG Wilhelmshöhe trafen wir am Samstag, den 06.04.2019 ebenfalls auf eine Mannschaft aus der Spitzengruppe der A-Liga. In einer mäßigen ersten Halbzeit beider Mannschaften dominierten die Abwehrreihen die Begegnung, sodass sich das Spielgeschehen vorwiegend im Mittelfeld abspielte.

Zwingende Torchancen waren auf beiden Seiten kaum zu verzeichnen, lediglich Kaja prüfte die gegnerische Torfrau durch einen strammen Distanzschuss, den diese gegen den Innenpfosten abprallen ließ und dann Glück hatte, dass der Ball nicht die Torlinie überschritt. So ging es mit einem gerechten Unentschieden in die Halbzeitpause.

Im zweiten Spielabschnitt hatte die TSG Wilhelmshöhe den etwas glücklicheren Start und gingen nur wenige Minuten nach dem Anpfiff mit 1:0 in Führung. Julia bekam einen Distanzschuss nicht unter Kontrolle und den Abpraller brauchte eine gegnerische Angreiferin nur noch einzuschieben. Auch danach war die TSG die etwas aktivere Mannschaft, hatte mehr Spielanteile und nutzte in der 51. Spielminute eine der ganz wenigen Tormöglichkeiten zum 2:0. Erst danach wachte unsere Mannschaft auf und konnte auch spielerische Akzente setzen. Allerdings ließ auch die gegnerische Abwehr, trotz vieler guter Spielzüge unsere Mannschaft, nur wenige Tormöglichkeiten zu.

Eine dieser wenigen, aber schön herausgespielten Chancen vollendete Julia Petri in der 58. Minute nach Vorlage von Anne zum Anschlusstreffer. Eine weitere gute Torchance vereitelte die Wilhelmshöher Torfrau durch eine Glanzparade, als sie einen Distanzschuss von Kaja gerade noch über das Gehäuse lenken konnte. So blieb es beim 1:2 aus unserer Sicht

Fazit: Unsere Mädchen wachten zu spät auf um das Ruder noch herum zu reißen

Spieldetails: fussball.de

Es spielten: Julia Bieger (Tor), Kaja Kersten, Sophie Ulm, Leonie Fischer, Franziska Fischer, Anne Kellner, Petje Blackert, Caroline Karius, Marion Schümers, Julia Petri.

Bilder von Helge:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.