Ein sehr überzeugender Auftritt gegen den Tabellenletzten

MSG Haydau  vs  TSV Zierenberg        5:1     (2:1)

Am Montag, den 29.04.2019 trafen unsere Mädchen in Altmorschen auf die bisher sieg- und punktlose Mannschaft des TSV Zierenberg, die sich gegenüber der Hinrunde aber deutlich gesteigert hatte. Dennoch wäre alles andere als ein Sieg eine faustdicke Überraschung gewesen.

Unsere Mädchen kamen gut in die Partie und setzten sich frühzeitig in der gegnerischen Hälfte fest. Allein ihrer Torfrau hatten es die Gäste zu verdanken, dass sie nicht frühzeitig in Rückstand gerieten. Umso überraschender dann die Führung für die TSV-Mädchen in der fünften Spielminute, als man nach einer Ecke eine gegnerische Angreiferin im Strafraum frei zum Schuss kommen ließ. Julia hatte gegen den platzierten Schuss ins lange Eck keine Chance. Dies war auch die letze zwingend Aktion der Gäste in der ersten Halbzeit. Unsere Mannschaft erspielte sich immer wieder gute Tormöglichkeiten, musste jedoch bis zur 25. Spielminute auf den Ausgleich warten. Anne hatte sich auf der rechten Seite durchgesetzt und ihr Schuss aus spitzem Winkel wurde durch eine gegnerische Abwehrspielerin ins eigene Tor abgelenkt. Fünf Minuten später erhöhte Emely im Nachschuss auf 2:1. So ging es in die Pause.

Auch im zweiten Spielabschnitt hielt unsere Mannschaft das Tempo hoch und überzeugte insbesondere durch hohe Laufbereitschaft und ein gelungenes Kombinationsspiel. Dem hatte Zierenberg nur wenig entgegen zu setzen, konnte sich nur selten aus der Defensive lösen und musste nach einem feinen Spielzug nur fünf Minuten nach Wiederbeginn den dritten Treffer durch Emely hinnehmen und nur zwei Minuten danach das 4:1 durch einen schönen Distanzschuss von Lena-Sophie. Den schönsten Treffer zum 5:1 erzielte dann Franziska in der 48. Spielminute. Einen weiten Abschlag von Kaja nahm Emely kurz hinter der Mittelinie an und spielte den Ball präzise in die Schnittstelle der Abwehr in den Lauf von Franziska, die nach einem kurzen Dribbling überlegt ins rechte Eck einschiessen konnte.

Fazit: Ein Sieg gegen den Tabellenletzten, der nicht überbewertet werden darf. Trotzdem hat sich die Mannschaft, aufgrund der spielerischen Leistung, ein dickes Lob verdient, und hätte aufgrund der herausgespielten Chancen höher gewinnen können.

Spieldetails auf fussball.de

Es spielten: Julia Bieger (Tor), Kaja Kersten, Sophie Ulm, Leonie Fischer, Franziska Fischer, Anne Kellner, Lena-Sophie Stiel, Emely Heß, Caroline Karius.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.