Viele schöne Spielzüge gegen einen überforderten Gegner

JSG Altmorschen/B/B/M  vs  TSV Cassdorf        4:0     (2:0)

Gegen den TSV Cassorf wurde taktisch umgestellt. Wir spielten zunächst mit einer Viererkette; die ganze Mannschaft stand sehr hoch, um den Gast in dessen Hälfte einzuschnüren.

Das Konzept ging vollends auf. Die beiden Außenverteidiger – vor allem Johannes – schalteten sich immer wieder in den Angriff ein und sorgten für viel Betrieb in der gegnerischen Hälfte. Bereits in der 5. Minute konnte Alex nur durch ein Foulspiel im Strafraum gebremst werden. Den fälligen Strafstoß versenkte der sehr agile und beste Spieler auf dem Platz – Tibor sicher. Es folgte eine Reihe schöner und schnell vorgetragener Angriffe. Einen der zahlreichen Eckbälle konnte Leon in der 33. Minute mit einem Kopfball zum 2:0 verwerten. Dies bedeutete gleichzeitig den schmeichelhaften Pausenstand.

Nach der Pause kam mit Kevin nochmal richtig Schwung in unsere Angriffe. Kevin war es auch, der den wohl schönsten Angriff über Alex und Tibor überlegt zum 3:0 abschloss. Das Spiel auf ein Tor setzte sich fort. Leider wurden wieder Torchancen für zwei Spiele vergeben. So war es Tibor, der nach einer Energieleistung mit dem 4:0 das Endergebnis herstellte.

Fazit: Viele schöne Spielzüge gegen einen überforderten Gegner, der im gesamten Spiel nur einmal zum Abschluss kam. Darauf lässt sich aufbauen. Durchwachsen wieder einmal die Torausbeute. Gut war die Flexibilität und Funktionalität der Mannschaft beim Umstellen von der Dreierkette auf die Viererkette. Ein besonderes Lob verdient sich Tibor, der sich extrem viel bewegte, immer anspielbar war, Löcher in die gegnerische Abwehr riss, pausenlos kämpfte und als Doppeltorschütze agierte.

Es spielten: Justin Grede, Louis Grenzebach, David Ziegert, Johannes Baumgartner, Leon Stutzki, Alex Fredrich, Dustin Spieß, Julian Groß, Svenja Boge, Tibor Gille, Maurice Arbert, Kevin Gipper, Jannes Feige und Maxi Hofmann