Laufbereitschaft, Zweikampfverhalten, Wille und eine gute Portion Glück.

SG Guxhagen/Körle/Fubr.  vs  JSG Altmorschen/B/B/M        1:2     (1:1)

Gegen den Mitfavoriten um die Meisterschaft starteten wir mit einer defensiveren Grundordnung als bisher. Ziel war es die körperlich überlegene und aggressive Heimmannschaft laufen zu lassen und herauszulocken, um dann selbst gefährliche Nadelstiche zu setzen.

Ein erster Nadelstich in der 11. Minute durch Julian. Guxhagen will in den Ball über den eigenen Torwart laufen lassen. Unsere Angreifer setzen die Abwehrspieler und den Torwart unter Druck, der Torwart will mit einem Befreiungsschlag klären, spielt den Ball aber direkt Julian in die Füße. Dieser erkennt, dass der Torwart zu weit vor dem Tor steht, zieht ab und versenkt den Ball aus ca. 40m im leeren Tor. Wütende Angriffe folgen. Mit aller Kampfkraft halten wir dagegen. In der 27. Minute kann Guxhagens Toptorjäger aber dennoch einen sehr schnellen Angriff mit dem Ausgleichstreffer abschließen. Das 1:1 wird in die Pause gerettet.

Mit frischen Kräften halten wir das Spiel in Halbzeit zwei offen, unsere Chancen zum Torerfolg zu gelangen nehmen zu. In der 62. Minute sieht Guxhagens Torwart nach Handspiel außerhalb des Strafraums rot. Den fälligen Freistoß versenkt Julian zur 2:1 Führung. Guxhagen drängt auf den Ausgleich und öffnet die Abwehr, wodurch wir vier sehr gute Einschussmöglichkeiten erhalten, die leider wieder nicht genutzt werden. So müssen wir bis zum Ende um den Erfolg bangen.

Fazit: Heute hat alles gepasst. Laufbereitschaft, Zweikampfverhalten, Wille und natürlich eine gute Portion Glück.

Es spielten: Justin Grede, Louis Grenzebach, David Ziegert, Leon Stransky,  Johannes Baumgartner, Alex Fredrich, Dustin Spieß, Julian Groß, Tibor Gille, Svenja Boge, Maurice Arbert, Jonas Fischer, Jannes Feige, Maximilian Hofmann und Nils Hofmann