Ein überlegen geführtes Spiel mit teilweise sehr schönen Spielzügen

JFV Eder-Schwalm II  vs  JSG Altmorschen/B/B/M        0:5     (0:2)

Vor dem Spiel warnte Trainer Jörg Stutzki davor, die Gruppenligareserve zu unterschätzen. Vorgabe war zu null zu spielen und einige Tore zu erzielen.

Die Vorgabe wurde eingehalten; der JFV Eder-Schwalm konnte im gesamten Spiel nur einen Torschuss verbuchen. In der 17. Minute lochte Mlsam zum 1:0 ein. Sieben Minuten später konnte Julian mit einem Fernschuss in den linken Winkel auf 2:0 erhöhen. Acht Minuten nach der Pause erzielte Tibor seinen 16. Saisontreffer. Mlsam schraubte in der 70. Und 77. Minute das Ergebnis auf 5:0 hoch.

Fazit: Ein überlegen geführtes Spiel mit teilweise sehr schönen Spielzügen. Leider wurden, wie fast immer, wieder viele Einschussmöglichkeiten unkonzentriert oder überhastet vergeben.

Es spielten: Justin Grede, Louis Grenzebach, Aman Alizada, Johannes Baumgartner, Dustin Spieß, Alex Fredrich, Julian Groß, Svenja Boge, Tibor Gille, Leon Stutzki, Stojan Nikolic, Mlsam Timori und Marvin Bolte

 

Saisonrückblick B-Jugend

Insgesamt eine gute und sehr zufriedenstellende Saison 2016/2017 der B-Jugend. Die Mannschaft setzte sich, bis auf zwei Spieler, ausschließlich aus dem jüngeren Jahrgang zusammen. Umso höher ist das Erreichte einzuschätzen. Das Team schied im Kreispokal erst gegen den Gruppenligisten aus Homberg aus. Bei den Kreismeisterschaften im Futsal wurden wir Vizekreismeister. Im Finale mussten wir uns, trotz langer Führung, in der Verlängerung dem Gruppenligisten Schwalmstadt beugen.

Als Vizekreismeister nahmen wir an den Regionalmeisterschaften im Futsal teil und wurden zehnbeste Mannschaft Nordhessens.

In der Meisterschaft war das Ziel unter die ersten fünf Mannschaften zu kommen. Dies gelang uns mit dem vierten Platz. Ausschlaggebend für die gute Platzierung war unsere Heimstärke. Auf heimischem Gelände konnten, bis auf zwei Unentschieden, alle Spiele gewonnen werden. Damit ist die Mannschaft seit März 2016 zu Hause ungeschlagen.

Die Mannschaft bleibt geschlossen zusammen, so dass wir mit Freude und gestiegenen Erwartungen in Richtung der Saison 2017/2018 schauen.