10 Minuten Traumfußball, dann phasenweise Arbeitsverweigerung

JSG Altmorschen/B/B/M  vs  JFV Eder-Schwalm II        4:1     (1:1)

Mit viel Tempo und schönen Spielzügen starteten die Jungs in das Spiel. In den ersten 10 Minuten kam der Gast kaum an den Ball und wenn, dann nur, um in höchster Not zu klären.

Eine der vielen Ecken konnte Louis in der 9. Minute mit einem Kopfball zu Führung nutzen. Mit der Führung war das konzentrierte und sichere Spiel vorbei. Bei fast allen Spielern setzte, wie so oft, Überheblichkeit und Arroganz ein. Die Folge waren leichtfertige Ballverluste, verlorene Zweikämpfe und Hektik. Nichts, aber auch wirklich nichts ging mehr. Folgerichtig fiel direkt vor der Pause der verdiente Ausgleich für Eder-Schwalm.

Die lautstarke Pausenansprache rüttelte die Mannschaft wieder wach. Nach der Halbzeit waren die Spieler wieder mit Geist und Körper auf dem Platz. In der 47. Minute wurde Dustin mustergültig von Johannes freigespielt. Überlegt, schob Dustin zur ersehnten Führung ein. 10 Minuten später konnte Tibor mit einem Schuss in die lange Ecke auf 3:1 erhöhen. Den Schlusspunkt zum 4:1 setzte Regisseur Julian mit einer feinen Einzelleistung, indem er im Strafraum drei Gegenspieler wie Slalomstangen stehen ließ und mit einem Linksschuss vollendete.

Fazit: Absolut ärgerlich ist das überhebliche und arrogante Auftreten vieler Spieler. Würde man nach einer Führung konzentriert weiterspielen, wäre einiges leichter. So haben wir es uns wieder selbst schwer gemacht.

Spieldetails: fussball.de

Es spielten: Justin Grede, Louis Grenzebach, David Ziegert, Lukas Mattern, Maximilian Hofmann, Leon Stutzki, Julian Groß, Dustin Spieß, Tibor Gille, Aman Alizada, Stojan Nikolic, Johannes Baumgartner, Maximilian Schade und Marvin Bolte

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen