Beispielgebende Umsetzung der Jugendabteilung wurde ausgezeichnet

Laute, schreiende Eltern am Spielfeldrand – verunsicherte Kinder auf dem Spielfeld? Bei den Jugendspielen des TSV Altmorschen 1906 e.V. ist Fair Play am Spielfeldrand oberstes Gebot.

Für eine große Ansicht anklickenDamit das auch jedem Besucher klar wird, haben  Trainer, Betreuer und Eltern den hierzu vereinbarten Verhaltenskodex nicht nur auf einem Blatt Papier niedergeschrieben, sondern sich dazu auch nach außen sichtbar auf Stelltafeln für den Spielfeldrand mit ihrer Unterschrift bekannt.Die Inhalte der Tafeln wurden mit den Jahrgängen der D- und C-Jugend und Teilen der aktuellen B- und A- Jugend im Rahmen von einem Workshop und mehreren Elternabenden erarbeitet.

Das FAIR PLAY Forum des Hessischen Fußball-Verbands fand diese Idee für mehr Fair Play am Spielfeldrand als beispielgebend und zeichnete den TSV dafür im Rahmen einer Feierstunde am 21 Juni  in der Sportschule Grünberg aus.

Ingo und Arnt nahmen die Auszeichnung im Beisein des Fair-Play-Beauftragten Abdelkader Boulghalegh, HFV-Präsident Stefan Reuß, Sina Markowski (Referentin Sponsoring LOTTO Hessen), Jens-Uwe Münker (Abteilungsleiter Sport des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport) und Jürgen Kerwer (ständiger Vertreter des Direktors der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung) für den TSV entgegen.

Die nächsten Aktionen, der sogenannten Elternspiegel und die Kampagne „Nein! zu Diskriminierung und Gewalt“ sind bereits im Herbst für die nächsten Jahrgänge eingeplant.

Weitere Informationen und alle Preisträger:
HFV-Online
Fair-Play Hessen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen