Sehr erfolgreicher Pflegetag bei bestem Wetter

Bericht mit BildergalerieAm gestrigen Samstag folgten 30 Vereinsmitglieder fast aller Sparten dem Ruf des Vorstands zum gemeinsamen Pflegetag auf dem Sportgelände am Kapellberg.

Nach dem Treffen und Einteilen der Gruppen durch unseren "Bauleiter" Kemal ging es um kurz vor neun Uhr ans Werk.

Neben den obligatorschen Heckenrückschnitten wurden der Feuerplatz entrümpelt, gemäht und gereinigt, der Ballfangzaun Richtung  Bogenschützen freigeschnitten und "die grüne Hölle" an der Rückseite des Funktionsgebäudes um drei Meter zurückgedrängt. Durch den dichten Bewuchs an der Hauswand konnte diese schlecht abtrocknen und die Dachrinnen incl. der Fallrohre verstopften ständig.

Die Kugelstoßanlage hat auch wieder "Luft" und der Überprüfung der Gasanlage sehen wir nach dem Entrümpeln jetzt auch wieder gelassener entgegen.

Zum Mittag gab es eine Stärkung am TSV-Treff und danach ging es an den Hang in Richtung Hof Pfaffenbach und die Parkverbots-Steine in der Zufahrt wurden neu markiert.

Neben dem Platz  ging es den ständig neu austreibenden Akazien an den Kragen und auf der anderen Seite der Barrieren verlegten die Seniorenfußballer neue Bodenhülsen für die Spielfeldfahnen.

Der Tag klang mit gemeinsamen Grillen und kühlen Getränken an der frisch von Ingo erneuerten Theke an "Gerhards Grillplatz" aus. Diesem wurde bereits in den Vorwochen durch unsere Leichtathleten Kemal und Roland ein neuer Betonsockel am hinteren PFeiler verpasst, das Dach wieder in Waage gebracht und wo nötig, wurden von den beiden Dachziegeln und Ortgangblenden erneuert.

Vielen Dank alle Helfern für Euere Zeit, die Beistellung von privatem Werkzeug, inbesondere Heinrich Raabe und Stefan Pfaffenbach für die Schlepper und Anhänger. Rene Enzeroth für seine schwere Arbeit mit der Motorsäge hinter dem Funktionsgebäude.

Herzlichen Dank ebenfalls an die Gemeinde Morschen für die Unterstützung mit Hänger und die für uns verlängerte Öffnung des Grünabfallsplatzes.

Herzlichen Dank an die Firma Blackert, die uns durch Beistellung der Mulde das Entrümpeln möglich gemacht hat.

Den drei Jungs aus der F- und G-Jugend, ihr habt auch prima mitgemacht!

Hier die Bilder:


 


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen