Bericht der Jahreshauptversammlung 2019

Bericht mit BildergalerieProjekte, Finanzen, Neuigkeiten, jede Menge Informationen aus dem Vorstand und aus den Abteilungen  gabs am vergangenen Freitag für unsere Vereinsmitglieder im Rahmen der Jahreshautpversammlung. Viel Informationen gab es also in knapp drei Stunden für die gut 50 Interessierten im Saal.

Durch die Gemeinde wurde das Funktionsgebäude und das Vereinsheim energetisch saniert. Neue Fenster und Türen eingebaut, eine neue Gasheizung in Betrieb genommen.

Aber auch die eigenen Vereinsmitglieder investierten viel Zeit für Renovierungsarbeiten, so wurde zum Beispiel der Grillplatz erneuert, im Rahmen einer größeren und zwei kleineren Pflegetagen Hand an das Sportgelände gelegt. Weit über 40 Mitlgieder der unterschiedlichen Sparten -auch die Hallensportler- waren aktiv und halfen mit.

Großes Thema waren die Arbeiten im Zusammenhang mit der DSGVO im Mai vergangenen Jahres. Ein Coup war sicherlich auch, Bürgermeister Ingo Böhm als Datenschutzbeauftragten für den Verein gewinnen zu können.

Ein gutes Jahr, so war es aus dem Vorstand zu hören, die Zusammenarbeit mit den Gremien verläuft harmonisch und lösungsorientiert. Auch finanziell entwickelte sich das Jahr besser als noch im vergangenen April prognostiziert.

Für Chronisten gabs es als Highlight die Vorstellung der gesammelten Zeitungsausschnitte und -Bilder in Form von Ordnern und gebundenen Büchern, die durch unseren ehemaligen ersten Vorsitzenden Günter Kerste von 1959 bis heute zusammengetragen und archiviert wurden. Die letzten Bände ab Mitte der 200er bis heute werden nach einem gemeinsamen Besuch in der Buchbinderei der Reha-Werkstatt Treysa noch gebunden.

Der vorgebene Weg, mehr Qualität in die Jugendarbeit zu bekommen, trägt erste Früchte. Anfragen für Trainerlizenzen sind an den Vorstand bereits gestellt worden, die Planungen werden bis zum Sommer konkretisiert. Auch beim anvisiertem FSJler ist der Verein ein gutes Stück weiter. Die Antragsstellung beim Landessportbund ist erfolgreich verlaufen und wir sind anerkannte Einsatzstelle. Die ersten Interessenten wurden auch bereits beim Vorstand vorstellig.

Am Ende des Vortrags gab es noch einen Ausblick auf die kommenden Aktivitäten im Projekt Starker Sport. Starker Verein. Interssierte Mitglieder sind am 02.03. von 10 bis 17 Uhr zu einem gemeinsamen Workshop in das Hotel Kloster Haydau eingeladen.

Zusammen mit unseren beiden Vereinsentwicklungsberatern werden wir unseren heutigen Verein beleuchten und Ideen zur zukünftigen Ausrichtung unseres TSVs gemeinsam erörtern. Tatkräftig werden wir hierbei vom Hotel Kloster Haydau unterstützt. Hoch erfreut nahm die Mitliederversammlung zur Kenntniss, dass uns die Räumlichkeiten, ein Mittagsimbiss und die Getränke für den Tag kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

Im Anschluss berichtetenen die Spartenleiter der Versammlung über die Aktivitäten aus ihren Bereichen. Besonders hervorgehoben wurde dieen gute Stimmung in den einzelnen Sparten. Jedoch ist auch eine teilweise langsame Überalterung und damit ein leichter Schwund bei den Aktiven feststellbar. Dem entgegen stehen die Ü32 und die Badmintongruppe, die stetig wachsen. Einziger Kritikpunkt ist und bleibt die Begrenzung der Hallenzeiten. Insbesondere in den Wintermonaten platzt die GAZ-Halle förmlich aus den Nähten.

Nach dem Kassenberichten und den Abstimmungen zu zwei notwendigen Satzungsanpassungen wurden insgesamt 21 Mitglieder für ihre Vereinstreue geehrt und der rundum gelungene Abend klang bei einem Imbiss und vielen weiteren Gesprächen mit den interessierten Mitgliedern gesellig aus.

Bilder: Daniel, Michael, Arnt.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.