Von alten Rivalitäten - „Wir sind aber heute ganz friedlich“

Bericht mit BildergalerieUnsere „Uhus“ begrüßten vergangenen Freitag die AH des FC Heinebach in unserem Vereinsheim zum gemütlichen Beisammensein.

Bei einer „Nordhessichen Brotzeit“ mit Ahler Wurst, Gehacktem, weiteren leckeren Erzeugnissen der heimischen Hausschlachtung und kühlem Pils ließ man die alten Partien und Geschichten wieder aufleben. „Wir sind aber heute ganz friedlich“ war zu hören, als der Erste Vorsitzende des TSV, Arnt Maaßen, die Gäste in Altmorschen begrüßte. „Das war nicht immer so“, hatte unser Altherrenobmann Rainer Bickel vorab erzählt. Die Derbies waren heiß umkämpft, ein gemeinsamer Schoppen nach Spielende war nicht möglich, beide Lager leckten ihre Wunden oder feierten ihre Siege in den jeweils eigenen Sportlerheimen.

Die alten Rivalitäten sind aber lang beiseite gelegt und heute sitzt man lieber gemeinsam zusammen und erinnert sich an damalige Aufeinandertreffen. Auf Einladung der Sportkameraden aus Heinebach waren unsere Uhus zuerst im Nachbarort, der Gegenbesuch fand jetzt in Altmorschen statt.

Bilder vom Nachmittag:


 


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen