Pokalaus trotz starker kämpferischer Leistung

JSG Gudenbsegr  vs  vsJSG A/B/B/M        3:2     (0:2)

Nachdem man in der zweiten Runde Spangenberg geschlagen hatte, stand im Pokal nun das Halbfinale gegen Gudensberg auf dem Plan. Das Ziel war klar, man wollte in Gudensberg gewinnen und ins Pokalfinale einziehen.

Wir starteten mit einem Feuerwerk. Nach einem Solo von Alex, dessen Abschluss zur Ecke abgewehrt wurde, bekam Gudensberg den Ball vorm Tor nicht weg. Der mit aufgerückte Leon Stransky schob überlegt zum 1:0 nach drei Minuten ein. Kurze Zeit später war Maurice auf und davon und schloss in die lange Ecke zum 2:0 ab. Wieder nur Minuten später, war Ti auf und davon und scheiterte am gut mitspielenden gegnerischen Torwart. Es hätte eine kleine Vorentscheidung sein können.

Von nun an entwickelte sich ein anderes Spiel. Gudensberg machte merklich mehr Druck und versuchte immer wieder mit langen Bällen durch die Abwehr gefährlich zu werden, aber unsere Abwehr stand gut. So versuchte der Gegner durch Fernschüsse gefährlich zu werden. Nachdem Jonas eine starke Parade zeigte, hatten wir zweimal die Latte auf unserer Seite.

Der Start in die zweite Halbzeit war denkbar schlecht. Erst musste Alex verletzt ausgewechselt werden und dann gab es den frühen Anschlusstreffer in der 48. Minute. Gudensberg versuchte nun mit kurzen Pässen unser Abwehrbollwerk zu knacken, ohne dabei zwingend gefährlich zu werden. Unsere Mannschaft warf sich in jeden Zweikampf und hielt stark dagegen. Allerdings konnten wir kaum noch für Entlastung sorgen. Ti war noch einmal auf und davon und wurde doch noch beim Abschluss gestört, sodass er den Ball nicht richtig traf. Ammann und Jannik hatten mit ihren Schüssen auch keinen Erfolg. Ansonsten war meistens in der gegnerischen Hälfte Schluss. Ein Schuss von der 16er Kante besorgte in der 77. Minute den Ausgleich für Gudensberg. In der 84. Minute war es dann ein Freistoß aus dem Halbfeld der ins lange Eck durchrutschte – Spiel gedreht, 3-2 Gudensberg. 

Unsere A-Jugend versuchte danach Tapfer noch einen Angriff zum Ausgleich auszuspielen. Maurice wurde dabei in aussichtsreicher Position im 16er Knie hoch getroffen und konnte nicht weiterspielen. Die Schiedsrichter entschied sich dennoch zum weiterspielen. Es war die letzte Szene in einem, von Beginn an, intensiven Spiel.

Fazit: Auch wenn das Aus sehr schade ist, können wir mit erhobenen Hauptes nach Hause fahren. Wir zeigten wieder einmal eine ganz starke kämpferische und couragierte Leistung. Vor dem höher klassigen Gegner müssen wir uns keines Falls verstecken und haben gezeigt, dass wir keine Laufkundschaft sind. Letztendlich gewann die abgezocktere Mannschaft. Auch hier noch einmal herzlichen Glückwunsch an die JSG Gudensberg/E/B/W/B für den Einzug ins Pokalfinale.

Spieldetails: fussball.de

 

  • Termine Jugend
  • Termine Senioren

Unser soziales Engagement

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen