B-Jugend scheitert unglücklich im Halbfinale der Regional-Hallenmeisterschaft

Bei der am Sonntag, den 18.02.2024, in der Sporthalle Witzenhausen ausgetragenen Hallenmeisterschaft der Fußballregion Kassel, trafen die jeweiligen beiden Finalisten  der Kreis-Hallenmeisterschaft der Fußballkreise der Region aufeinander. Gespielt wurde in zwei Gruppen zu je fünf Mannschaften. Unsere Mannschaft traf auf die JSG Witzenhausen/Hebenshausen, JSG Twistesee, JSG Calden/Grebenstein/Espenau und SV Kaufungen 07.

In der ersten Begegnung bekam man es gleich mit dem späteren Regionalmeister, die JSG Witzenhausen/Hebenshausen zu tun. In der ausgeglichenen Party ging unser Team zunächst durch Johannes Bartholmai 1:0 in Führung, musste aber Mitte der Spielzeit den Ausgleich zum 1:1 Endstand hinnehmen.
Auch in den nächsten Gruppenspielen gegen Twistesee (2:1) und Calden (4:2) präsentierte sich Johannes in Torlaune, erzielte insgesamt noch fünf weitere Treffer und führte damit unsere Mannschaft jeweils auf die Siegerstraße.

Damit war vor dem letzten Gruppenspiel mit sieben Punkten, bei einem Sieg gegen den bisher punktlosen SV Kaufungen 07, eine gute Ausgangsposition für das Erreichen des Halbfinales geschaffen, zumal die Konkurrenz mit Witzenhausen  (sieben Punkte) und Twistesee (sechs Punkte) in Lauerstellung lag.

Allerdings taten sich unsere Jungs in dieser Begegnung dann äußerst schwer. Drucklos und ohne geordneten Spielaufbau fand mein keine Lösung um zu Torchancen zu kommen, sondern überließ immer wieder den Kaufunger das Spiel. Teilweise spielte Kaufungen verletzungsbedingt nur mit drei Feldspielern. Erst drei Minuten vor Spielende erzielt dann Kjell Kersten durch eine Einzelaktion im Nachsetzen das erlösende 1:0, dem Nikita Meister wenig später das 2:0 folgen ließ. Damit war der Einzug ins Halbfinale gesichert.

Da sich im Verfolgerduell die JSG Twistesee und JSG Witzenhausen 1:1 trennten, wurde unsere Mannschaft Gruppenerster und traf im Halbfinale auf den zweiten der Gruppe A, die JSG Meißner.

In diesem Spiel zeigte unser Team von Beginn an eine engagierte Leistung, war über weite Strecken der Begegnung tonangebend, versäumte es aber, aus den vielen Möglichkeiten Kapital zu schlagen, sprich Tore zu erzielen. Ein Sieg wäre hoch verdient gewesen. So blieb es beim 0:0 und es ging – wieder einmal – ins 6-m-Schießen, in dem jeweils drei Spieler jeder Mannschaft gegeneinander antraten.

Alle Schützen zeigten sich dabei als sehr treffsicher, sodass es in die zweite Runde ging. Die Entscheidung fiel dann mit den letzten beiden Schützen. Während der Schuss unseres Spielers durch den gegnerischen Torhüter gehalten wurde, ließ sich der Meißnerer Spieler die Chance nicht entgehen und schoss sein Team ins Finale.

Sieht man von dem Spiel gegen Kaufungen ab, zeigten die Jungs von Trainer Volker Monk und Betreuer Tobias Batte im gesamten Turnier gegen starke Konkurrenz eine sehr gute Leistung und bestätigten damit, dass der seinerzeitige Gewinn der  Kreis-Hallenmeisterschaft keine „Eintagsfliege“ war.

Regionalmeister wurde dann, wie oben bereits erwähnt, die JSG Witzenhausen/Hebenshausen.


Mehr Bilder: hessensport24.de


 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.